Du, sag amal!

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Privat
     Literatur
     Philosphie
     Politik
     Computer
     Medien
     Wissenschaft
     Musik
     Film






Literatur

Bier-Teaterstück

Wahnsinn, es gibt fei ein Teaterstück wo es ums Biertrinken geht, und zwar "Maß für Maß", und des is fei sogar vom Shakespear!  Des muss ich fei mal anschauen, wahrscheinilch betrinken sich da die Schauspieler und dann wird des fei total lustich und amüsant!

Vielleicht gehts da ja sogar ums Oktoberfest, also um die Wiesen, wie ich als echter Bayer fei natürlich sagen tu! Der Shakespear wird halt neidisch auf Bayern gewesen sein, wos fei viel bessereres BIer geben tut als drüben in England, oder?

Da muss ich fei jetz dann fei bald amal hin!

14.4.09 15:16


Werbung


Marcel Bohlen-Ranicki

Eigentlich is der Reich-Ranicki doch der Dieter Bohlen der LIteratur, oder? Weil eigentlich interessiert des was die von sich geben niemand, aber wenn die manchmal immer andere besonders frech beschimpfen, dann finden des alle ganz toll. Der Dieter macht halt Sing-Castingbewerber zur Sau und der Marcel Autoren.
Die sollten einfach mal zusammen was machen, so ein Casting wo man eigene Texte vorsingen muss, dann könnten die beide die Kandidaten fertigmachen!
11.4.09 23:49


Träume bei Tiriläume

Heut hab ich ein ganz superes Gedicht von mir persönlich!  Eigentlich is des sogar ein Lied, aber ich schreib nur den Text auf, damit es niemand klaut, weil das doch so künstlerisch und romantisch und so ist. Es heißt "Träu-me" oder einfach kurz "me"  weil des me wird immer so ganz hoch gesungen oder gesprochen nicht nur so als nprmale Nachsilbe.

 

me........me..me....meme...me..............me.meTräu-me
von Zähärtlichkei-eieieit
Träu-me - vom Leben zu zwein
Träu-me s' begleiten miiiiich
Träu-me seit ich kehenne diiiiiiich

lalalalalaaa...lalalalaaa..lalalalalaaa..laaalalaTräu-me
T..T......Tr..T.Tr....Träu-me
von Leidenchaaaaaaaft
Dräu-me habmmich habm habmmich um umdenSchlaaafgebracht
Tiriläume - sie sind so schööööööööööön
Träu-me wenn ich ihnen fröööööhn lalalalalaaa...lalalalaaa..lalalalalaaa..laaalalaTräu-me

Träu-me von diiiiiiaa
Träu-me Träume von miiiiiiaa
Träu-me von dia und miiiiiiiiia
Träu-me von mia und diiiiiiiiia
Träu-me sie solln doch niemals vorbeigeeeeehn
Träu-me sie sollnendlich Wirglichgeit weheheheeeeeheheheeee'n

 

Total super, oder? Übrigens "dia" heißt natürlich dir und "mia" mir und "weh'n" werden.

22.1.09 16:59


Schreibt Sven regner über Bohlen?

In letzter Zeit gibts doch dauernd so Lesungen, also mit Schriftstellern oder so Heinis wie der Charlotte Rocher oder diesem Sven Regner. Apropos Regner, is des der Bruder von dem ehemalichen soganannten Superstar, der dings, der Dobbias Regner? Weil der Autor da hat doch auch irgend soeine komiche Bänd, oder? Ja, und das neueste Buch heißt doch "Der kleine Bruder", dann wird des wahrscheinlich über den Dobbias und seine Beziehung zum Dietmar Bohlen gehen und so!
Ja aber nochmal zum Thema, was soll eigentlich der Schmarrn mit den Lesungen? Irgendwo hin zu gehen, um dann mit anderen irgendwas zu lesen? Wenn des wenigstens wer vorlesert, vielleicht so lustig mit Stimme verstellen und Geräusche machen und so, aber selbst da würde ich da kaum hingehen, du!

10.12.08 12:24


la revolución! (Part 1 of noch total viele)

Ja, hier läuft jetz die größte sprachliche Revolution und Innovierung überhaupt! Des is so kreativ und innoviv wie irgendwelche Konsaltingfirmen fei niemals sein können, du! Des aber nur nebenbei geasgt, weil solche Firmen mich total nerven tun mit ihrer Gschaftlhuberei da.

Also, es geht darum, dass man oft vieles eleganter und einfacher machen kann, und zwar wenn ein Wort so ähnlich aufhört wie des nexte anfängt, z.B. 'viertel nach acht', dann is des doch total umständlich, dieses doppelte 'ach' zu sagen, sondern da sagt man dann einfach 'viertel nacht', wobei das 'ach' dann natürlich lange ausgesprochen werden soll, quasi wie wenn es 'naacht' oder 'nahcht' geschrieben werden würden täte. Aber besonders schön is es finde ich wenn die Silben nicht ganz gleich sind, z.B. bei "eigentlich nicht". Da hab ich immer überlegt, ist dann "eigentlicht" oder "eigentnicht" besser, aber ich find 'eigentlicht' viel besser, und zwar mit Betonung auf dem i und nicht auf dem ei wie normal! Und weil ich ja der Erfinder von dem ganzen bin, zählt natürlich nur meine Meinung, da darf niemand was dagegen sagen.

Aber des is doch der Wahnsinn, da wird die Sprache doch viel efizjenter, oder? Man sagt doch so oft 'eigentlich nicht' am Tag, da ist des doch eine riesen Erleichterung! Mensch, ich bin so begeistert von meiner großen Erfindung, ich bin amal gespannt wann ich da den Litaratur-Nobelpreisträger dafür kriege, oder?

Weitere Beispiele: Hausbau (also Haus-ausbau, da muss man des a ganz lange sagen, daß man es nicht mit dem normalen Hausbau verwechseln tut)

Weinschenken

Wodkaufen

Hier noch ein besonderer Leckerbissen: 'Ich empfehldokles' Und zwar gibts ja den griechischen Philosphen Empedokles, und wenn jetzt jemand sagen wollen würde, daß er den empfiehlt zum lesen oder so, dann könnte er diesen Satz sagen! Also ich kenn den nicht so, deswegen kann ich des jetzt nicht einfach sagen, aber wenn jemand des eben wissen würde, also ihr wisstßts schon, wie ich des mein, gell!

2.9.08 12:05





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung